russian english german
 

Automatisiertes System für Metalltracking

Automatisiertes System für Metalltracking ist bestimmt zur Sammlung, Verarbeitung und Speicherung der Daten von Fertigungseinrichtungen und automatisierten Prozesssteuerungssystemen auf allen Produktionsstufen.

Einsatz vom automatisierten System für Metalltracking ermöglicht:

  • Vollintegration aller Informationsteilsysteme der Anlage, der Werkstatt und Produktion zur Gewinnung von Echtzeitinformationen über den laufenden Herstellungsprozess
  • Führung der Produktdatenbank mit der Erfassung aller Parameter und Eigenschaften, Überwachung der Förderung des Produktes durch Arbeitsoperationen und seiner aktuellen Lage zur Erstellung von Produktberichten.
  • Abfassung des vollen elektronischen Produktdatenblattes und der Versandliste zur Übermittlung an den Kunden (Käufer)
  • Übertragung der erforderlichen Informationen in Systeme der oberen Steuerebene (ERP-Systeme) zur Erstellung der Berichte über Qualität und Quantität der Produkte.

Hauptfunktionen des automatisierten Systems für Metalltracking:

  • Echtzeitübernahme der Daten von anschließenden Informationssystemen über Metalltracking durch Arbeitsoperationen verbunden mit eindeutiger Produktkennzeichnung (Rohlings-, Rohprofilnummer)
  • Speicherung der anfallenden Daten in der Datenbank mit Erfassung der Prozessereignisse in Echtzeit, die die Metallbewegung durch Hauptfertigungsbereiche widerspiegeln
  • Automatische Übernahme der Daten über Fertigungsprozessparameter von einzelnen Anlagen und Fertigungseinrichtungen, Anpassung der Fertigungsprozessdaten an Fertigungseinheiten.
  • Zentralspeicherung aller Daten bezüglich des Fertigungsprozesses und der Endinspektion von Produkten verbunden mit eindeutiger Produktkennzeichnung und Zeit
  • Echtzeitanzeige der Metallbewegungsdaten und Fertigungsprozessparameter auf automatisierten Arbeitsplätzen fürs Fertigungspersonal
  • Abfassung des Endproduktdatenblattes mit Daten von allen Produktionsstufen und Qualitätsüberwachung
  • Anzeige der Archivdaten der Operationsparameter sowohl für einzelne Fertigungseinheiten als auch für Gruppe (Charge, Schmelze, Schicht) auf automatisierten Arbeitsplätzen fürs Fertigungs- und Leitungspersonal
  • Datenübertragung in Systeme der oberen Ebene zur Analyse, Erfassung und Berechnung der technisch-wirtschaftlichen Kennziffer für eine Anlage, eine Werkstatt, Produktion
  • Diagnose und Zuverlässigkeitsüberwachung der primären Datensammler

Das Software-Hardware-System wird auf Grund der Bedingungen und des Umfangs der zu lösenden Aufgaben gebildet.