russian english german
 

Lösungen für den Aufschluss von Erdöl- und Erdgaslagerstätten

Das Projektierungsinstitut von SME Tomsk Electronic Company führt Projektierungsarbeiten bezüglich der neuen sowie Ausbau, Umbau und technische Neuausrüstung der vorhandenen Anlagen für den Aufschluss von Erdöl- und Erdgaslagerstätten (zentrale Förderfeldanlagen, Erdölaufbereitungsanlagen, Erdöl- und Erdölbegleitgassammelpunkte, Feldpumpstationen, Wasserablaßeinrichtungen, Systeme für Mengen- und Qualitätsparametermessung vom Erdöl und Erdgas etc) aus.

Projektlösungen für den Aufschluss von Lagerstätten, die von SME Tomsk Electronic Company angeboten werden, ermöglichen:

  • Förderung der gewinnbaren Erdöl-, Erdgas-, Kondensatreserven und der Begleitkomponenten
  • Maximale Förderung von Rohstoffreserven
  • Pflichterfüllung gemäß den Bedingungen der Lizenz für Bodennutzung und Forderungen der Gesetzgebung der Russischen Föderation

In Projekten für den Aufschluss von Erdöl- und Erdgaslagerstätten werden die wichtigsten wissenschaftlichtechnischen Errungenschaften und zukunftsorientierte technische Lösungen implementiert:

  • Rationelle Verwendung der Naturschätze und sparsamer Verbrauch von Material-, Energie-, Brennstoff- und Arbeitskräfteressourcen
  • Einsatz der geschlossenen Systeme zur Sammlung, Aufbereitung, Transport und Mengenmessung von Erdöl, Erdgas, Erdölbegleitgas und Schichtwasser auf dem ganzen Weg vom Bohrloch bis zum Verbraucher
  • Geschlossene Einrohrsammlung vom Erdöl und Erdgas (darunter auch Erdölbegleitgas) bis zu den Einheiten der ersten Stufe der Erdöl-/Erdgasseparation
  • Transport des gasgesättigten Erdöls von Feldpumpstationen oder Sammelsystemen bis zu zentralen Aufbereitungsanlagen
  • Entwässerung und Entsalzung vom vorentwässerten gasgesättigten Erdöl mit nachfolgender Separation (ggf. Thermoseparation) auf Endstufen
  • Vollautomatisierung und Fernbedienung der Sammlung, Aufbereitung und Transports vom Erdöl und Erdgas mit der behälterlosen Messung und Reinölförderung
  • Maximale Anwendung der kompressorlosen Erdölbegleitgasfortleitung nach der ersten Stufe der Separation bis zum Verbraucher: Erdgasverarbeitungswerken oder Pipelinekopfstationen etc.
  • Errichtung der Buschbohrungen beim Aufschluss von Lagerstätten, ausgestattet mit Moduleinheiten, Einsatz der Ausrüstung und Anlagen zur Wartung und Reparatur der Bohrungen, Förderratenmessung, Einpumpmengenmessung, Elektroenergieverbrauch und automatisierte Fernbedienung etc.
  • Anwendung von hocheffektiven Korrosionshemmstoffen in Rohrleitungssystemen beim Transport des Borlochfluids und der Emulsionsspalter bei der Erdölaufbereitung
  • Verlegung von vereinten Feldversorgungsleitungen (Pipelines, Fernleitungen, Verbindungsleitungen und Fernbedienung, Autostraßen etc) bei der einheitlichen Konstruktionslösung und Kooperation von Systemen und Anlagen zum elektrochemischen Schutz der Pipelines, Energie- und Wasserversorgung etc.
  • Einsatz der Computertechnik (SAPR System) zur Entwicklung der Aufschlussmöglichkeiten und Auswahl der besten Variante sowie zur Optimierung der Buschbohrsysteme zur Sammlung, Aufbereitung, Transport von Erdöl, Erdgas und Wasser, Feldversorgungsleitungen,Transportwege und Programme der laufenden Wartung und Pflege
  • Einsatz in maximal möglichen Mengen der modulen und kompletten Ausrüstung und Hauptfertigungseinrichtungen, Baukastengebäude und Block-Boxen für zusätzliche Ausrüstung
  • Anwendung von Superblöcken, Projektierung der Systeme zur Sammlung, Aufbereitung von Erdöl, Erdgas und Wasser in einer geschlossenen oder offenen Blockbauweise mit stufenförmiger Aufstellung der technologischen Ausrüstung
  • Einsatz von modulen automatisierten Kompressorenstationen mit der Mehrleistung, allgemeinen obertägigen Ausrüstung darunter auch Gastrocknungsanlagen in der modulen Ausführung
  • Anwendung der industriemäßigen Bauverfahren für die Infrastruktur mit der Montage aus Fertigmodulen
  • Einsatz von nichtmetallischen Rohren
Kontakt