russian english german
 

Tankwaage

Die Tankwaage (Hersteller SME Tomsk Electronic Company) ist bestimmt für ruhendes Wägen vom Schütt- und Flüssigmaterial in den Fertigungslinien. Die Tankwaage wurde ins öffentliche Register der Meßmittel eingetragen und zur Anwendung auf dem Territorium der Russischen Föderation und der Republik Kasachstan zugelassen.

Die Tankwaage ist bestimmt fürs Wägen vom Schütt- und Flüssigmaterial. In Kombination mit dem Steuerungssystem KV-03 oder SD-03 wird sie in Beschickungsbahnen zur Materialrechnung und zum Einstellen der kontinuierlichen Dosierer gebraucht Die Selbsteichung der Tankwaage erfolgt unter Einsatz von der elektromechanischen Kraftmessvorrichtung SZM.

Das Hauptkonstruktionsmerkmal der Tankwaage ist ihre Funktionssicherheit, was durch den Einsatz von hochqualitativen Bauteilen und vom modernen Steuerungssystem erzielt wird.

  

Festigkeitseigenschaften des Materials

 Rohdichte, t/m3

von 0.1 bis 6.0

 Körnung, mm

von 0.1 bis 300

 Materialtemperatur, ºС, höchstens

+200

 Feuchtegehalt, %, höchstens

15

 
 

Kenndaten

 Maximale Wägegrenze (NPW), t

1.0; 2.0; 3.0; 4.0; 5.0; 6.0; 8.0; 10.0; 20.0

 Minimale Wägegrenze (NmPW)

20e

 Tankvolumen, m3

von 0.5

 Güteklasse laut GOST 29329-92

Mittelklasse

 zulässige Fehlergrenze:

- bei der primären Eichung, kg

± е

- im Betrieb und nach der Reparatur, kg

- bis 5 Tonnen inclusive

± е

- über 5 bis 20 Tonnen inclusive

± 2е

 Eichteilung n

1000; 3000

 Eichteilungswert е, kg

NPW/ne

 Anzeigeablesbarkeit dd, kg

=e

 Abgabeapparat

Einsektor-, Zweisektor-. Absperrschieber,
Drehschieber ("Schmetterling"), Klappenventil (fürs Flüssigmaterial)

 Stellgerätesteuerung

elektromechanische Steuerung, Preßluftsteuerung

 

Klimaausführung laut GOST 15150-69

 Tankwaage

UHL3,  -30...+40 °С

 Steuerungssystem KV-03

UHL1, -40...+50 °С