russian english german
 

Dosierlinien und -anlagen

Die Dosierlinien von SME Tomsk Electronic Company sind für Wägung, Dosierung von Schütt- und Flüssiggütern gemäß der vorgegebenen Rezeptur (Mengenverhältnis unterschiedlicher Materialien im Beschickungsgut) bestimmt. Das Mengenverhältnis der Materialien hängt von der Qualität der Ausgangsmaterialien und den an das Endprodukt gestellten Anforderungen ab.

Es gibt folgende Typen der Dosierlinien:

Diskontinuierliche Dosierlinien

Der Ausrüstungssatz besteht aus diskontinuierlichen Dosierern und ist für Mehrkomponentendosierung von Schütt- und Flüssiggütern gemäß der vorgegebenen Rezeptur (Mengenverhältnis unterschiedlicher Materialien im Beschickungsgut) und festgelegter Genauigkeit in Fertigungsanlagen bestimmt.

Für die Arbeit unter Bedingungen der äußeren Störungen (schlechte Konvergenz, Brückenbildung, Dichteänderung, breite Kornzusammensetzung usw.) muss man gleichzeitig die Leistung aller an der Aufgabe teilnehmenden Dosierer verändern und regeln. Die Erfüllung dieser Funktion ist unter Einsatz des automatischen adaptiven Algorithmus zur Verhältnisregelung der dosierten Materialien während der Aufgabe (ASAD) möglich.

Das ASAD Steuerungssystem für diskontinuierliche Dosierung gewährleistet die Kontrolle des Materialverhältnisses in der laufenden Charge und adaptive Korrektur der Materialaufgabe in der nächsten Charge unter Berücksichtigung der Verteilung des Beschickungsguts in Speicherbunker der metallurgischen Anlagen nach den vorgegebenen Parametern.

Der ASAD Algorithmus gewährleistet adaptive Korrektur der Materialaufgabe auf Grund der Materialfeuchtigkeit sowie Korrektur der Aufgabe der Ausgangsmaterialien abhängig vom Prozentgehalt des Hauptkomponenten.

Die Dosierung des Beschickungsguts sichert hohe Prozessstabilität und angemessene Qualität des Endproduktes, einschließlich Homogenität.

 

Kontinuierliche Dosierlinien

Der Ausrüstungssatz besteht aus kontinuierlichen Dosierern und ist für kontinuierliche Dosierung von Schüttgütern gemäß der vorgegebenen Rezeptur (Mengenverhältnis unterschiedlicher Materialien im Beschickungsgut) und festgelegter Genauigkeit in Fertigungsanlagen bestimmt.

Für die Arbeit unter Bedingungen der äußeren Störungen (schlechte Konvergenz, Brückenbildung, Dichteänderung, breite Kornzusammensetzung usw.) muss man gleichzeitig die Leistung aller an der Aufgabe teilnehmenden Dosierer verändern und regeln. Die Erfüllung dieser Funktion ist unter Einsatz des automatischen adaptiven Algorithmus zur Verhältnisregelung der dosierten Materialien während der Aufgabe (ASAD) möglich.

Das System ermöglicht gleichmäßige Dosierung und Materialaufgabe in Speicherbunker der metallurgischen Anlagen im vorgegebenen Verhältnis und Zeitintervall (das ist das Beschickungsgut und keine Monokomponenten - reines Erz oder Reduziermittel).

Das ASAD Steuerungssystem für kontinuierliche Dosierung gewährleistet die Verhältnisregelung der Komponenten im kontinuierlichen Fluss mit der Genauigkeit des Mengenverhältnisses von 1%.

Der ASAD Algorithmus gewährleistet adaptive Korrektur der Materialaufgabe auf Grund der Materialfeuchtigkeit sowie Korrektur der Aufgabe der Ausgangsmaterialien abhängig vom Prozentgehalt des Hauptkomponenten. 

Die Dosierung des Beschickungsguts sichert hohe Prozessstabilität und angemessene Qualität des Endproduktes, einschließlich Homogenität.

   

Kombinierte Dosierlinien

Das ist eine Kombination von diskontinuierlichen und kontinuierlichen Dosierlinien. Der Linie besteht aus diskontinuierlichen und kontinuierlichen Dosierern und ist für die Dosierung von Schüttgütern gemäß der vorgegebenen Rezeptur (Mengenverhältnis unterschiedlicher Materialien im Beschickungsgut) und festgelegter Genauigkeit in Fertigungsanlagen bestimmt.